Bericht: Mr. Hurley & Die Pulveraffen – Leviathan – Das Bett Frankfurt – 26.10.2019

Bericht: Mr. Hurley & Die Pulveraffen – Leviathan – Das Bett Frankfurt – 26.10.2019

Unsere Lieblingspiraten aus dem karibischen Osnabrück – Mr. Hurley & Die Pulveraffen – sind zur Zeit auf großer Tour zu ihrem neuen Album “Leviathan”, welches am 30.08.2019 auf den Markt kam. Nachdem wir  ja bereits auf dem Kajütenkonzert in Düsseldorf schon einen ersten, durchaus sehr positiven Eindruck gewonnen haben, konnten wir es uns nicht entgehen lassen, ein Konzert von Mr. Hurley & Die Pulveraffen zu sehen. Also waren wir am 26.10.2019 mit den Pulveraffen in Frankfurt im Bett.

Die Location war doch fast schon etwas zu klein mit einer Kapazität von 500 Gästen und entsprechend schnell restlos ausverkauft. Die wartenden Fans vor dem Bett war bereits gegen 16.30 Uhr vertreten und konnten es kaum erwarten. Der Einlass verschob sich um gute 20 Minuten, was viele der Fans sehr negativ stimmte, dennoch war das Personal vom Bett super engagiert und die Security freundlich.

Auch wenn der Einlass verspätet war, die Vorband Svenson betrat pünktlich um 20 Uhr die Bühne. Ein Quintett aus Osnabrück, welches wir vorher nicht kannten. Und nach den ersten Tönen wurde uns bewusst: Wir haben absolut nichts verpasst und hätten auch weiter darauf verzichten können! Die Musik geht in Richtung Country Pop/Rock mit deutschsprachigen Texten rund um die Sängerin Julia Kruse. Die Texte sind sehr stumpf, und am Ende des Songs “Besoffen” folgt lauthals ein Rülpser, welcher zwar zu dem Song oder vielmehr dem Titel “passte”, dennoch  in seiner Primitivität den Hörer sehr negativ stimmte. Auch der Song “Marihuana und Bier” ist von seinem Text so debil, das wir noch nicht mal darüber lachen können.

Mit der Coverversion von Dropkicks Murphy´s “Rose Tattoo” versuchte das Quintett die Fans auf ihre Seite zu holen, was allerdings auch nicht gelang.  Was wir aber positiv erwähnen können: Die Band war gut zu verstehen und das Bühnenlicht stimmig. Trotzdem freuten wir uns immens, als die Band um 20.45 Uhr endlich die Bühne verließ und nach kurzer Zeit Platz für die richtige Band machte.

Nach kurzer Umbaupause wurde es dunkel im Bett und man hörte die ersten Klänge des Intros der Pulveraffen. Mit dem Song “Affentotenkopp” hatten die Geschwister den Fans direkt eingeheizt und die Stimmung war ausgelassen. Es folgten viele Songs, welche den Fans bereits bekannt war, wie zum Beispiel “Achtung, Fertig, Prost” oder ebenfalls vom neuen Leviathan Album “Auf zu neuen Ufern”. Auch der Song “Schlechtes Vorbild” war wieder mit dabei und Pegleg Peggy bekam für ihren Gesangspart fast mehr Jubel wie ihre Brüder. 😉

Auf den Song “Hol uns der Teufel” haben wir uns schon sehr gefreut und wir wurden nicht enttäuscht. Der Gesang verursachte Gänsehaut, das Licht wirkte düster und es wirkte rundum stimmig. 

Bericht: Mr. Hurley & Die Pulveraffen - Leviathan - Das Bett Frankfurt - 26.10.2019

Wer die Pulveraffen kennt, weiß, dass sie für jeden Spaß zu haben sind und laut Band “kann man nie früh genug die Vorweihnachtszeit einläuten”. Buckteeth Bannock wechselte von Akkordeon zum Klavier, Der einäugige Morgan ließ sich mit Peggy zu Plätzchen und Kinderpunsch auf den Boden der Bühne nieder und Mr. Hurley läutete sitzend die ersten Töne von “Karibische Weihnacht” ein. Das Orchester, welches in diesem Song normalerweise vorhanden war, musste in guter alter “Singer-Songwriter Tradition” ersetzt werden….  Sehr amüsierend und unterhaltend für die Fans, denn der gute Hurley kann immer noch nicht pfeiffen, was ihn aber nach wie vor nicht davon abhielt, es trotzdem weiter zu versuchen. Er meisterte diese Aufgabe mehr schlecht als recht, ließ sich aber noch zu einer Zugabe hinreißen, unter der Voraussetzung, dass die Fans ihn unterstützen. Was diese natürlich nur zu gerne taten.

Auch der Text zu karibische Weihnacht wurde ein wenig abgeändert, Süßwasser Sally und Salzwasser Sammy wurden mit besungen, auch wenn der gute Sammy leider leer ausging…

“Santa Sangria” wurde ja schon auf dem ein oder anderen Festival gespielt, so auch im Bett und regte die Fans zum Tanzen an. Generell war die Stimmung sehr ausgelassen, die Fans tanzten viel und grölten lauthals mit. Es folgten Songs wie “Knüppel auf´n Kopp”, “Der erste Schluck” oder auch “Der Kodex”.

Bericht: Mr. Hurley & Die Pulveraffen - Leviathan - Das Bett Frankfurt - 26.10.2019

Wie man es von den Affen kennt, ist auch immer ein ruhiger Song mit in der Setlist, in diesem Fall “Scherenschnitte”. Ein Song, der stark zum Nachdenken anregt und der sehr gefühlvoll vorgetragen wurde. Gänsehaut garantiert! 

Wie jedes Konzert musste sich auch dieses grandiose Event dem Ende neigen, aber natürlich nicht, ohne vorher in die Vergangenheit der Affen zu reisen und ein Medley zu spielen, gefolgt von dem Klassiker “Blau wie das Meer”.

Kleiner Spoiler: Endlich hat auch Pegleg Peggy einen Gesangspart im Medley, wurde auch zeit! Und noch etwas: Rammstein befinden sich ebenfalls im Medley, was für uns als große Fans ein absolutes Highlight war und ist!

Bericht: Mr. Hurley & Die Pulveraffen - Leviathan - Das Bett Frankfurt - 26.10.2019

Abschließend möchten wir noch ein Lob an die Crew aussprechen. Salzwasser Sammy und Süßwasser Sally haben wie immer einen erstklassigen Job gemacht, hatten sie auch diesmal nur sehr wenig Platz direkt neben der Bühne. Dennoch waren sie immer hochmotiviert und am Lächeln und haben die Fans während der Show immer wieder zum Lachen gebracht.

Auch der Ton war phänomenal. Die Band war gut und klar zu verstehen, die Instrumente waren stimmig zum Gesang und es hat super viel Spaß gemacht. Auch wenn es beim Licht das ein oder andere Problem gab, war es doch von der Atmosphäre her sehr passend. Leider stand die Band 2 – 3 mal zu beginn des Songs im Dunkeln oder das Licht blendete die Fans. Der Stimmung hat es allerdings keinen Abbruch getan und es war ein rundum sehr gelungener Abend.

Wir freuen uns schon auf weitere Konzerte von Mr. Hurley und den Pulveraffen!

Noch nicht genug gesehen?

Alle Galerien des Abends findet ihr, wie immer, in unserem Archiv. Wir können euch nur wärmstens ans Herz legen da mal durchzuschauen.

Über den Autor

Eileen Eckhardt

🖊️ Redakteurin